Kleines Resumee zur Fujifilm X10 von 2011

Hallo Leute :-)Ich habe ja zum Teil auf meiner Facebook Seite schon hier und da was über die Fuji X10 geschrieben. Es war aber nicht Konkretes, da ich die Kamera noch nicht lange hatte.Warum habe ich mir noch eine Kamera zugelegt, nun ja es war so, das ich im Sommer mit dem Motorrad in die Alpen fahren wollte. Jetzt habe ich gedacht, ja wie machst du den Fotos unterwegs? Gut mit dem Handy geht, aber man hat halt nicht die gestalterischen Freiheiten, die ich genau mit dieser Kamera habe. Bei dieser Kamera kann man alles manuell einstellen und sie ist von den Kompakten, einer die einen recht großen Sensor hat Cropfaktor von 3,9 und sie hat eine fest Eingebautes Zoom Objektiv von 28 - 112mm, Blende (Weitwinkel 2.0) (Tele 2.8), 12MP, einen Belichtungskorrektur Schalter, Blitzschuh und ein Okular, wo man nicht auf ein Display schaut. Das Gehäuse ist sehr robust, da es zum größten Teil aus Metall besteht.

 

 

Sie hat einige Stellrädchen um die Blende zu verstellen, denn ISO oder man kann auch, eine Funktionstaste belegen ist ganz praktisch. Einen Bildstabilisator gibt es auch für die zittrigen Hände :-) 
Im Großen und Ganzem einen schöne kompakte Kamera, die in allen Lagen sehr gute Bilder macht. Sie hat echt knackige Farben und man kann mit ihr schöne Portraits machen. Sie ist gebraucht für recht kleines Geld zu haben und der Akku hält auch ziemlich lange. Ich fand sie für meinen Motorrad tour optimal und wenn ich mal nicht meine Klötze mitschleppen will, z.B. auf dem Weihnachtsmarkt, nehme ich die kleine Schwarze mit. Unten folgen noch ein paar Bilder, die ich mit der Kamera gemacht habe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Pink Floyd - Their Mortal Remains im Dortmunder U am 24.11.2018

11.11.2019

1/4
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

      • Facebook - Weiß, Kreis,
      • Instagram - Weiß Kreis
      Mail_Icon.png

      © Copyright Sebastian Laufenberg